Image and video hosting by TinyPic

7.Dezember 1.WM Quali 2008 - 2009

Unser 1.Start in der Klasse 3 und gleichzeitig unser erster Qualilauf liegt hinter uns.

 

Im Agility eine Stange mit der wir noch 17 Punkte auf unser Konto schreiben konnten.

  • Nach Hürde 3 eine kleine Unstimmigkeit die wegen meiner Ruhe recht gut behoben wurde
  • Hürde 18 Stangenabwurf wergen meiner zu ruckartigen Armbewegung

Im Jumping leider eine Dis.

  • Nach Hürde Nummer 3 Dis. Vielleicht war ich da etwas zu ruhig.
  • Sehr guten Slalomeingang
  • Spätestens nach Hürde 10 wäre die Dis fällig gewesen.
  • Aller aller spätestens nach dem Tunnel der Schlusssequenz Dis (eine ganze Hürde vergessen)

Chilli und ich belegen nach der ersten Quali Platz 13.

 

Die nächste Quali kommt bestimmt und das in genau:

 

WM Quali 2009-1[1].pdf
Adobe Acrobat Dokument 69.1 KB

BYE BYE KLASSE ZWEI

Nach 18 Monaten hat Chilli es geschafft in die 3 aufzusteigen. Zeit um eine kleine Statistik aufzustellen:

53% Disqualifikationen

33% Durchgekommen (Tendenz steigend)

 9% Platz 1

 5% mit Platzierung

 

░♠░♠░♠░

 

69% Fehler: davon 47,27 % Stangen

                              6,20 % Slalom

                              6,20 % Zielhürde

                              3,11 % Weitsprung

                              3,11 % Starthürde

                              3,11 % Zone

 

░♠░♠░♠░

 

31% Verweigerungen: davon jeweils 6,20% Wippe, Sacktunnel, Slalom,

                                                                Tunnel, Hürde

 

░♠░♠░♠░

 

Wintercup Austria ( 8. & 9.11.08)

Dornbirn, WM-Stadt 2009.......

 

Bestens gelaunt und voll motiviert standen wir 4 mal am Start. Chilli jedes Mal top konzentriert und ich jedes Mal ein klares Ziel vor Augen: Mein Bestes geben.


Was daraus heraus kam: 3 fehlerfreie Läufe, davon 2x Agility mit Platzierung, Open Jumping 9.Platz und ein Lauf mit 1 Stangenabwurf und 1 Verweigerung.

 

Somit „Soll" ereicht um in die „Königsklasse" aufzusteigen. (Für die erste Quali im Dezember werden wir uns in die 3 umschreiben)

 

Agilitylauf  vom Samstag (3.Platz)

Jumping-Openlauf von Sonntags (9.Platz)

 

 

WM Halle 2009
WM Halle 2009

Bei manchen hätte dieser Anblick ein flaues Gefühl in der Magengegend verursacht. Ich finde sie sieht wie ein UFO aus. Jetzt freue ich mich schon auf die tolle Tage die ich dort verbringen werde.

                                    Wins, wie sie liebt und lebt.....

3. September 2008

Das letzte Wochenende stand ganz im Zeichen der Hunde. Ich hatte das grosse Glück Claudia Sors Thesinga bei mir zu Besuch zu haben.  Nach meinem ersten abgeschlossenen Teil des AkkuPunktMassage Kurses konnte ich im Praktischen noch sehr viel bei Claudia dazulernen. Das ganze fand in unserem Verein statt. Ein Teil der diesjährigen luxemburgischen Nationalmannschaft und vereinzelte aus unserem Verein waren beteiligt. Dem Wettergott sei Dank konnten wir alles unter freiem Himmel ausüben. Am Sonntag wurde das gelernte auf dem Turnier in Petingen angewandt.

 

Zufrieden, mit dem Kopf voller neuen und sehr positiven Eindrücken bedanke ich mich bei Claudia und allen die teilgenommen haben.
Eine wirklich tolle Erfahrung.

 

Weitere Fotos findest du hier.

 

Ach ja, wir sind auch gestartet, dazu kann ich nur sagen: Mummi und ich waren da......
2 x DIS

 

27. August 2008

Danke Maike für das tolle Bild
Danke Maike für das tolle Bild

Am Samstag (23.08) fand unsere Clubmeisterschaft statt.

 

Wetter GUT

Essen GUT

Alles GUT

 

Vereinsmeister wurder Fabienne Thines mit Vloh-rentine Black Spirandelli di mont-alban von den Garnicher Eichen

Urlaubslaune

Die Urlaubslaune der Leute hat mich angesteckt und so kommt es dass ich seit ewig nichts Neues geschrieben habe. Aber jetzt:

 

BORDER COLLIE CLASSIC 2008

 

Ein absolut cooles, gemütliches und schönes Turnier. Was große klasse ist, ist dass man am Samstag 4-mal laufen kann (2x Agi & 2x Jumping). Und ist man gut, kann man Sonntags auch nochmals 4-mal laufen. Chilli und ich liefen Sonntags nur noch 2-mal :-)

Wir, Chilli und ich freuten uns ganz, aber ganz besonders auf unseren Agility Lauf von Sonntags. Platz 49 von 204 Teilnehmern. Einfach nur sensationell.
Ich freue mich dass Luxemburg nächstes Jahr die Border Collie Classic organisiert. Hier die Homepage dazu: http://bcc2009.jimdo.com

 

Kleiner Bericht von Jos „ Hier „
Fotos von Jos „ Hier „

 

Die Fotos wurden mir freundlicher Weise von Tomas Seemann aus Tcheschien zur Verfügung gestellt. Danke Tomas und hier seine Homepage!

Grousbous 10. August 2008

 

Sollte die Topform von mir sich auch in Grousbous zeigen? Selbstverständlich. Ein fast guter Lauf. Während dem ganzen Parcours gab Chilli, wie sonst auch immer sein bestes um meine Fehler zu korrigieren. Leider reichte es nicht für einen VO. Die letzte Hürde, eine Doppelhürde, zeigte ich Chilli schlecht an und es blieb ihm nichts anderes übrig als die letzte Stange zu reißen. Schade, aber wir sind noch jung.


Mittags wurde der Jumping von mir gestellt, hier die Parcours dazu.


Danach blieb noch genügend Zeit für ein Spiel (leider viel zu selten der Fall). Chilli und ich amüsierten uns prächtig. Leider 2 Stangen aber ein super Lauf.

 

Differdingen 17. August 2008

 

OH Wunder, die Nathi ist immer noch in Topform. Das soll betont werden da Chilli ja immer super gut und absolut zuverlässig ist und ich leider sein Schwachpunkt bin. Ein in meinen Augen perfekter Agi-Lauf. Nichts dran auszusetzen. Ausser vielleicht..... nein, nein, nein, ein perfekter Lauf. V0 Platz 1. Absolut große klasse war dieser Lauf. Schau hier


Mittags im Jumping (Parcours von Jos) leider eine kleine Unachtsamkeit meinerseits führte dazu dass der Lauf nicht perfekt, aber fast perfekt war (NAJA würden meine Trainer sagen...) . VO Platz 1. Schau hier

 

Es ist mir bewusst « que ce n'est pas gagné d'avance » und nach einem Hoch kommt auch wieder ein Tief und trotzdem freue ich mich so sehr über diese beiden Läufe.

 

Fotos von KLEIN MARC (EO Gelsenkirchen)

19. & 20. Juni 2008 EO Gelsenkirchen

Endlich war es soweit. Die Abfahrt zur langersehnte EO stand bevor. Mit gefülltem Magen und voller Vorfreude machten wir uns auf den Weg.

Angekommen, sahen wir uns um und stellten fest dass die Location optimal war.
Der Einmarsch war toll denn Luxemburg hatte es fertiggebracht einheitliche T-Shirts zu tragen, einfach nur COOL.

 

Samstags fingen wir mit dem Agility an. Von Außen sah der Parcours sehr knifflig aus. Schlussendlich war er nicht so schlimm wie befürchtet. Bei der Anfangssequenz stand der Tunnel neben dem Laufsteg und Chilli bemerkte den Tunnel nicht dank meiner guten Führung. Slalomeingang --> Fehler (verpassen der 2.Stange) weiter über die Wippe. Ich kämpfte von Gerät zu Gerät und Chilli kämpfte tapfer mit. Wir waren fast angekommen und es galt nur noch eine Schwierigkeit zu bewältigen, Kletterwand - Tunnel, leider entschied sich Chilli dank schlechter Führtechnik für den Tunnel anstatt der Kletterwand.
D-I-S.
Hihihihi, dank Marc haben wir den Beweis dass ich die Hürde vor der Wippe vergessen hatte. Also schon sehr, sehr viel früher eine Dis.

 

Der Jumping sah von Außen mega cool aus. Ich freute mich diesen mit Chilli laufen zu dürfen. Ein paar schnelle Passagen, gemixt mit Passagen die 100% Konzentration erforderten. Ich schickte Chilli so blöd in die Dis, grrrrrrrrr. (Irgendwann nimmt man mir den Hund weg)

Und so war der Samstag für Chilli und mich nur noch zum erholen da. Gratulation an alle Luxemburger die im Finale liefen, Ihr habt das toll gemacht.

 

Sonntags, Mannschaftslauf, Wir = 2.Mannschaft, Briefing um Acht, 8:15 Dis.


Wieder typisch Nathalie. Chilli war in Richtung falsches Tunnelloch, ich rufe ihn zurück, sehe dass er kommt und bewege mich ein Schritt, zack im falschen Tunnelloch.

 

So, aber jetzt. Voll motiviert ging ich zum Ring wo der Agility stand um mir ein Bild zu machen. Oh Schreck. 3 liefen Dis, einer kam durch, 5 liefen Dis einer kam durch. Ton, der am Rand stand erzählte uns dass die erste Mannschaft (Österreich) 4-mal Dis liefen, zweite Mannschaft (U.S.A) 4-mal Dis liefen. Meine Motivation sank....

 

Bei der Parcoursbegehung strömender Regen. Es regnete so heftig dass ich nichts mehr sah. Beim abgehen des Parcours war meine Motivation wieder voll da. Ich wollte diesen Parcours schaffen ohne Dis. Über die Mauer lockte der Tunnel aber der Hund sollte durch den Reifen. Ich Depp rief Chilli zeitig und er war am Tunneleingang vorbei, wollte ihm „Reifen" rufen und stattdessen rief ich Tunnel. Ohlala, Eieiei, Verweigerung, denn er peilte nochmals den Tunnel an anstatt den Reifen. Zum Schluss noch eine Stange bei der Kombination.
Wir wurden 26.Mannschaft dank Sandra mit Lilly, John mit Chip und Jos mit Lee. Wir waren ein super Team.

 

Fotoapparat und Kamera waren dabei aber wir haben kein einziges Foto gemacht und haben auch nicht gefilmt. Zum Glück waren unsere Ruhrpottfreunde da, die haben den Mannschaftsagility gefilmt. ( http://jojohoppers.hunde-homepage.com/ - Berichte )
Da Marc auch etliche Fotos gemacht hat werden wir vielleicht ein paar davon bekommen. Mal schauen.

 

Ein schöner Event ist zu Ende.

 

Nächster Start --> Border - Collie - Classic

 

29. Juni 2008 Differdingen

Nach einer sehr kurzen Nacht fuhren wir nach Differdingen wo die letzte Agility-Welt Cup Quali statt fand. Da es eine Quali war liefen die A2 und die A3 den gleichen Parcours. Bei der Anfangssequenz vom Agility (gestellt von Richter Greisch Raymond) zeigte ich beim Briefen schon eine schlechte Körperhaltung also entschloss ich mich anders zu laufen als gebrieft  Chilli reagiert super gut denn er ging Richtung Slalom anstatt zum Laufsteg, um da aber den Eingang zu verpassen. Dann nach dem Slalom Stangenabwurf, und ab da ein sehr schöner Lauf. Platz 5. Da wir die letzte Zeit sehr, sehr, sehr oft Dis laufen mehr als zufriedenstellend.

Ja und nun kommt die Krönung.

Im Jumping (Richter Thines Jos) eine DIS, aber was für eine. Anfangssequenz super toll, Sprung, Sprung, Slalom (Verweigerung genau wie Morgens) dann Mauer, Sacktunnel. Nach der Mauer ein sehr schöner eleganter „Belgier" aber ohne auf Chilli zu schauen.......Anfänger total. Anstatt in den Sacktunnel amüsierte Chilli sich prächtig hinter meinem Rücken. Nein, unsere neusten Anfänger machen keinen solchen Fehler, denn wir Trainer, prägen Ihnen in jedem Training ein dass: MAN DEN HUND NIE AUS DEN AUGEN VERLIEREN SOLL!!!
Wir liefen weiter aber ich war total von der Rolle und es klappte nur noch die Schlusssequenz.

Und so ging ein langer Tag zu Ende wo die meisten sehr zufrieden mit Ihren Resultaten waren. Gratulation an alle Agility-Welt Cup Teilnehmer.

Unser nächster Start ist an der EO in Gelsenkirchen. Und darauf freuen wir uns mächtig.

 

jos thines
jos thines

W.M.Mannschaft 2008

v.l.n.r.stehend: jos (r), nancy, mireille, véronique, fabienne, rolli. v.l.n.r.sitzend julie, sandra, raymond, kelly, sandra (r), patrick
v.l.n.r.stehend: jos (r), nancy, mireille, véronique, fabienne, rolli. v.l.n.r.sitzend julie, sandra, raymond, kelly, sandra (r), patrick

Myspace Graphics at 123glitter.com

Mehr dazu in den nächsten Tagen.

15. Juni 2008 WM MANNSCHAFT 2008

Die WM Mannschaft von Luxemburg steht fest!
Herzliche Gratultion ♥

 

Team Small


Mireille OE mit Fee
Fabienne THINES mit Fly
Véronique GAROFALO mit Sweety

 

Team Midi
Patrick KRIER mit Angie
Fabienne THINES mit Babe
Kelly EIFFES mit Sledge

Sandra RIND mit King (Reserve)

 

Team Large
Raymond ROSSI mit Jane
Julie CELMAR mit Brady
Sandra NEY mit Jamie

Jos THINES mit Lee (Reserve)

 

Teamleitung
Nancy & Rolli Schiltz

 

Ein ganz interessanter Link:

 

Freelander’s Flying Hotdogs Agility Cup

Über zwei Tage wurde auf dem Fußballplatz des US BC01 in Berdorf Agility vom Feinsten vorgeführt. Rund 200 Teilnehmer belegten das Starterfeld dieser äußerst unterhaltsamen Hundesportart.

 

http://www.simbapro.com/index.php?id=48&backPID=71&tt_news=424&limit=1 

31. Mai & 1. Juni 2008 Flying Hotdogs Berdorf

Es gibt Tage, da wünscht man sich, man könnte die Zeit anhalten. Solche Tage habe ich erlebt. Dieses Turnier war genial. Freitagmittag fuhren wir gut gelaunt nach Berdorf wo das Turnier stattfand. Nach kleinen eincheck Schwierigkeiten begab ich mich zum Fußballfeld wo die Vorbereitungen zum Turnier voll im Gange waren. Maike und Marcel waren schon fleißig am Helfen. Nach dem Zeltaufbau machten wir einen Spaziergang in der absolut traumhaften Kulisse von Berdorf. Anschliessend führte unser Weg zu Mariette, die den Imbiss vom Minigolf führt wo wir den besten Steak aus Luxemburg aßen. Am Samstagmorgen kamen wir absolut stressfrei zum Platz da es knapp ein Kilometer vom Hotel zum Platz war.


 

Der Parcours gestellt von Richter Mauer André schien kniffliger als er war. Beweis: VO 1.Platz. Youpie. Ein wirklich schöner, runder Lauf. Es passte alles.

 

Mittags wurde der Jumping von mir gestellt und somit kein Start für Chilli.
Winziger Richtbericht hier!

 

Am Abend aßen wir zusammen auf dem Fußballfeld wo die gute Laune vom ganzen Tag noch gut spürbar war.

Am Sonntagmorgen wurde der Agilityparcours von Richter Thines Jos gestellt. Die Anfangssequenz zerbrach mir so den Kopf dass fast meine ganze Parcoursbegehung auf Kosten der Anfangssequenz ging. Da meine Mitstreiter in der Klasse 2 tolle Kerle sind probierten wir gemeinsam eine Lösung für Chilli zu suchen. (Leider gibt es kein Film dafür aber wenn du möchtest kannst du hier  nachsehen wie der Parcours war.)
Die tollen Kerle entschieden sich für einen Belgier nach Hürde 3. Momo schmiss die Stange No. 3, Chap ebenfalls. Da ich ein „ PLAN B „ auf Lager hatte entschied ich mich kurzerhand anders zu laufen. Ein mega tollen Start absolut genial. (Mit dem Rücken zum Tunnel und mit einer Art Change über die 3 und 4). Nach dem Tunnel (5) in den Slalom (6 wow) rauf auf die Wippe über die Hürde in den Tunnel. Hürde, Hürde, D I S . Jetzt werde ich die Ausrede benutzen: Mein Focus galt so sehr der Anfangssequenz das mein Briefen ab da nur noch schlampig war. Schade für Chilli denn bis dahin war es ein Hammerlauf.


 

Mittags im Jumping gestellt von Richter Greisch Raymond, war ich da und startete auch. Grottenschlecht. Seit langem vergaß ich mal wieder den Parcours. Beim Briefen lag mir schon die Hürde No. 5 nicht. Und bei den Startern vor mir, stellte ich mir immer wieder die Frage, wieso sie alle diese Hürde nahmen. Aber was soll's. Die blendende Laune konnte mir mit nichts genommen werden.

 

Abschluss zu diesem Turnier sollte wieder ein gutes Steak bei Mariette sein.

 

Fazit: Ein geniales Turnier. Es hat alles geklappt. Sogar die kleine Abkühlung als ich richtete trübte meine Laune nicht. Der Platz war toll und die Idee den Parcours auf eine Breite von 30 Metern zu strecken war genial. Das Essen war lecker, die Hilfsbereitschaft der verschiedenen Vereine war phänomenal. Respekt an Nancy und Rolli. Ich freue mich schon nächstes Jahr auf die Miniferien. Ein Zweitagesturnier was absolut zu empfehlen ist.

 

27. Mai 2008 WM Tabelle

Hier die Aktuelle WM Tabelle (Ohne Gewähr)

25. Mai 2008 4.WM Quali

Gratulation denen, die sicher auf der diesjährigen WM in Helsinki mit dabei sein werden und jetzt ohne Druck die letzte Quali am 15. Juli angehen können. Super gemacht.

 

Gratulation all denen die gestern ein „ V0 „ gelaufen sind, ihr habt es verdient.

 

Morgens beim Agility, gestellt von Richter Greisch Raymond gab es beim ersten Blick nur eine Schwierigkeit. Ich hatte 2 Möglichkeiten. Festzustellen welche die richtige gewesen wäre ist nachträglich immer schwierig. Nach dem Laufsteg ein Belgier (was John mit Chip eine Dis einbrachte) oder Chilli in das linke Tunnelloch ziehen..... Ich entschied mich für den Belgier. Laufstegaufgang , Fehler! War das der Grund wieso der 'Belgier' uns eine Dis einbrachte? Kann sein, kann natürlich auch sein dass ich nicht lange genug stehen blieb und ein Führungsfehler mir die Dis einbrachte. Weiter konzentriert probierte ich Chilli sauber zu führen. Was mir auch gelang da wir kein Stangenabwurf hatten. Nach der Doppelhürde (17) ging es wieder in das linke Tunnelloch. Chilli entschied sich ohne Wimperzucken für das rechte.

 

Fazit: Spätestens bei Gerät 18 hätten wir eine Dis gehabt.


Mittags ein katastrophaler Jumping. Und wieso? Keine Ahnung. Manchmal soll man sich nicht zu viele Frage stellen. Der Parcours gestellt von Richter Lutz Roland wies beim ersten Blick keine Schwierigkeit auf. Aber es sollte alles anders kommen. Es fing an mit Stangenabwurf Hürde No. 3 dann Dis von der 5 zur 6. Chilli nahm die Hürde No. 8 (Sam, du hattest Recht). Extrem großer Bogen von der Hürde zum Slalom und dann noch unser alt bekannter Slalomfehler. Stangenabwurf bei Hürde 13. Alles in allem ein Sch....... Lauf. Es hat absolut nichts geklappt. Was mir aber extrem Freude bereitet ist dass Chilli bis zur letzten Hürde immer noch läuft als hätten wir kein Fehler gehabt. Ja, ja das ist das Positive was ich von diesem Lauf mitnehme.

 

Fazit: Probiert immer das Positive zu finden. Sei es auf einem Training oder auf einem Turnier und baut darauf auf.

 

Unsere gut gekleidete Noémie :-)

Unser Jos......

Nordseeturnier 2008

7.Mai 2008

Bericht von unserem Wettbewerb auf der Homepage von Claudine, Steve und Tim.

Noch ein Bericht auf der Homepage von Natasha.

6.Mai 2008

Fotos von unserem Wettbewerb auf der Homepage von Jos und WM Tabelle nach der 3.Quali

4. Mai 2008 "Heimturnier" 3.WM Quali

Alles im Blick (Foto Klein Marc)
Alles im Blick (Foto Klein Marc)

Die lange Pause ist vorbei. Endlich. Wetter, Rasen, Stimmung, Essen, Trinken, Parcours, Helfer und Gäste, alles stimmte.


Für manche Teams war es ein guter Tag für andere ein nicht so guter Tag. Sieg und Niederlage liegen so nahhhhh beieinander. Es bleibt weiterhin spannend. Die WM Tabelle wird in den nächsten Tagen folgen.


Bei unserem Parcours, gestellt von André Mauer sah ich kein Problem. War das das Problem? Nein, sicherlich nicht. Wir hatten einen tollen Agi-Lauf. Tolle Zonen, tollen Slalom leider fehlt das Quäntchen Glück für einen Nullfehler Lauf. Mummi dreht zu kurz was leider einen Stangenabwurf bedeutete. Trotzdem wurde das ganze mit einem dritten Platz belohnt.

 

Beim Jumping, ebenfalls gestellt von André Mauer, sah die Parcoursbegehung schon anders aus. Bei der Anfangssequenz schon das erste Grübeln. Sprung, Sprung, Doppelhürde, Sacktunnel. Wie sollte ich Chilli ohne Stangenabwurf bei der Doppelhürde führen? Dann folgte Reifen, Sprung, rechtes Tunnelloch. Nächstes Problem? Nein, kein Problem, mit einem Belgier hinter dem Sprung würde ich optimal stehen um Chilli das richtige Tunnelloch zu zeigen!!! Belgier??? Schon wieder habe ich Chilli total unterschätzt. Er schoss aus dem Sacktunnel raus und ehe ich mich umsah verschwand er dank meinem Armgewedel in das richtige Tunnelloch. OUF. Slalom - ups -(ist unser altes vergessenes Problem wieder akut?) Nach dem Slalom, ein Sprung (Stangenabwurf) siehe Arm,  dann wieder totales Versagen meinerseits. Schwups verschwand Chilli in das falsche Tunnelloch, leider Dis. Nach mehreren Versuchen gelang es mir Chilli verständlich zu machen in welches Loch er musste und beim Rest des Parours gelang es mir so gut es ging hinterher zu laufen.


 

Fazit: Es ist so schön zu sehen wenn Leute lieb und fair mit Ihren Hunden umgehen ob sie Erfolg haben oder nicht. Nach jedem Lauf sollte man sich die Frage stellen: Was ist Erfolg?

 

 

Hier die Teilnehmer aus der Schweiz und die Teilnehmer aus Deutschland die in Helsinki auf der WM starten werden. (ohne Gewähr)

 

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

1. Mai 2008 Maifeier beim HSV Bettembourg

Fotos davon findest du auf der HP von Jos und ein kleiner Bericht mit Fotos auf der HP von Claudine, Steve und Tim.

26. & 27. April 2008 OZARK HENRY (2) ANTWERPEN

Ozark Henry

Es ist eine Sünde wie schnell schöne Stunden vergehen. Seit langem freuten Manon und ich  uns auf das Konzert von Ozark Henry. Und wir freuten uns zu Recht. Ein tolles Konzert in der ausverkauften Lotto Arena. Er performte all unsere Lieblingssongs, was möchte man mehr.  

Antwerpen

Eine große, tolle, saubere Stadt, mit sehr vielen renovierten schönen Fassaden. Von Armani bis Pandora über Zara, jedes Shoppingherz schlägt in dieser Stadt höher. Nicht zu verpassen die Kathedrale  Onze Lieve Vrouwekathedraal  wo Bilder von Rubens zu finden sind.

 

25. April 2008 OZARK HENRY (1)

Nur noch einmal schlafen. Kurzbericht wird am Montag folgen.....

19. April 2008 Caylee beim Training

Unsere Gaby und „Petit Diable“ Caylee beim Training. Die eine   Sequenz und die andere   Sequenz. Sehr gut zu erkennen: Beide sind auf dem guten Weg…..

17. April 2008 B-Day

WINS
WINS

 

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 

♥  H - A - P - P - Y                 ♥    

♥  B - I  - R - T - H - D - A - Y♥    

♥  W- I - N - S                        ♥   

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ 

11. bis 14. April 2008 JOJO-Tage in Lünen

Lieblingsjojotagebild
Lieblingsjojotagebild

Sie sind vorbei, die Jojo-Tage. Die Freundschaften wurden vertieft, an Gewicht wurde zugelegt und das Agiwissen wurde erweitert. Es waren wieder tolle unvergessliche Tage.
Die restlichen Fotos die mit der „neuen Kamera" gemacht wurden kannst du hier „beschnüffeln" .

7. April 2008 Halb Acht in Esch/Alzette

4. April 2008 Kegelabend HSV

So sehen kegelnde Agilisten aus!

29. & 30. März 2008

Ein super Wochenende ist vorbei. Die Reise führte über Belgien wo erstaunlicher Weise noch Schnee lag. Alle Zwei- und Vierbeiner können auf ein gelungenes Wochenende in Bergisch Gladbach zurück blicken.

28.03.2008 Trainingssequenz

Gestern war unser letztes Training in der Reithalle. Eine Sequenz davon, HIER!

25.03.2008 B-Day Jos ( 50 )

Nach wochenlanger Vorbereitung war es endlich soweit. Die Überraschung sollte uns voll gelingen. Jos ahnte nichts, gar nichts. Ist das vielleicht altersbedingt...... Dank vielen fleißigen Helfern wurde es ein tolles Fest. Hier  einige Fotos dazu.

20.03.2008 Wir wünschen frohe Ostern

09.03.2008 Scheierhaff/Suessem

Besonders hervorzuheben ist das tolle Abschneiden unserer Jugend an diesem Wochenende. Doriana in der Large-Klasse und Joëlle in der Medium-Klasse. Alle Vier haben an den beiden Tagen eine konstante Leistung gezeigt und sind Jugendsieger geworden. Hut ab!

Joëlle & Doriana
Joëlle & Doriana

08.03.2008 Scheierhaff/Suessem

Der Parcour gestellt von Thines Jos war auf den ersten Blick ohne Fehler zu schaffen. Hochmotiviert aber nicht besonders konzentriert gingen wir an den Start. Die erste Verweigerung beim Slalom (trotz intensiv Slalomtraining am Donnerstag), dann prompt noch 2 Verweigerungen bei der Kletterwand was leider zur Dis führte. Armer, armer Chilli. Er verstand absolut nicht was ich von ihm wollte.
Dan Pütz, „Kameramann", zeigte wie man es richtig macht. Hier das Video vom Agility (Platz 1 und somit schon zweiter V0 mit Platzierung in der A2).
Beim Jumping sollte alles anders werden, zumindest in meinen Gedanken. Der Parcours wurde von Greisch Raymond gestellt. Auf den ersten Blick wieder zu schaffen. Fast angekommen, eine Verweigerung, Sprung und wieder Verweigerung. Diesen Lauf beendeten wir also mit 2 Verweigerungen. Schau hier!

Da Dan und ich in derselben Trainingsgruppe sind, ist es nicht verwunderlich, dass Dan sein Jumping an der gleichen Stelle wie ich verpatzte. Hier das Video von Dan's Jumping.

07.03.2008 Zeltik

Nach einem mega Konzert von den „ Red Hot CHILLI Pipers“ (gedudelte Rockmusik) war meine Nacht kürzer als sonst. Darum meine Dis vom Samstag? Wohl kaum

03.03.2008 Schade

Leider wurde das Video "die Perfekte Welle" von myvideo.de gelöscht. Warum? Schau hier

29.02.2008 dIe PeRfEkTe WeLLe

Ende Juni 2004 kam eines meiner Lieblingstitel auf den Markt „Perfekte Welle" von Juli (Leider nur im franz.Wikipedia zu finden). Ist es also verwunderlich dass die Welle im Agility meine Lieblingssprungkombination ist?


Wenn man etwas mit Begeisterung macht ist es verständlich dass man probiert andere Menschen damit anzustecken.......


Das Video dazu, dass wir Maike Reuter verdanken, kannst du HIER schauen!

23.02.2008 Audun le Roman (F)

Unser erster Start in der „höheren" Liga war in Frankreich. Das Tolle in Frankreich ist man darf 4-mal starten. Es begannen mit einem Open den wir mit sehr viel Verwunderung Meinerseits nur mit einem Stangenfehler beendeten. Platz 7


Im Offiziellen  probierte ich Chilli klar zu machen alles langsamer anzugehen denn er kam mit dem Boden nicht zurecht. Dies gelang mir auch gut. Nach dem T-I-S-C-H (L2) kam ein Doppelsprung. Chilli verschätzte sich und die Stange fiel, dann weiter zur Wippe, ohjee, Verweigerung und ein Kontaktzonenfehler (Aufstieg). Zu guter letzt noch eine Stange die der Richter übersah. Platz 4


Nach eineinhalb Stunde Pause, die Viviane und ich nutzte um uns im Wald zu verirren, folgte der „Grand Prix de France" . Beim Briefen überkam mich die totale Verzweifelung, was dann prompt eine Dis einbrachte (schau Dir an wie ich da stehe. Angewurzelt! Und wie heißt das Zauberwort --> bewegen, bewegen, bewegen)


Den Jumping wollte ich ohne Dis beenden(was man will und was man bekommt). Leider fielen Stücke der Mauer und Chilli ließ sich davon beeindrucken und konnte mein Kommando nicht mehr befolgen.


Viviane und James waren auch da......................

 

Das absolut TOLLE an diesem Turnier war:

 

4- mal laufen

Turnier am Samstag

Die Stimmung

Die Rassenvielfalt

Hintergrundmusik

Ich muss noch viiiieeeelllll lernen :-)

17.02.2008 Bettange/Mess

Wins durfte gestern auch wieder laufen. Nach einem ziemlich anstrengenden Spaziergang mit beiden (Wins sprühte wieder von Selbstüberschätzung) befürchtete ich das schlimmste. Aber weit gefehlt. Wins lief toll. Nach einem Anfängerfehler meinerseits (ohjee) eine Verweigerung und später noch die Zone vom Laufsteg. Zusammen hatten wir beide Spaß und schon wieder war Wins die Beste in meinen Augen. Bei „Videos Wins" siehst du den Lauf.

 

**********

 

Wir haben es geschafft. Dank Chilli's Wille sind wir unser letztes V0 gelaufen. Somit Aufstieg in die A2. Es gab 3 schwierigere Sequenzen die Chilli mit Bravour gemeistert hat.

1. Slalom Eingang

2. Sacktunnel - Wippe

3. Tunnel-Hürde wo er sich 2-mal richtig entschieden hat trotz meiner nicht deutlich angedeuteten Kommandos.

Hier siehst du unser Lauf.

 

Wenn du noch mehr über dieses Turnier in Erfahrung bringen möchtest, kannst du auf folgenden HP's nachschauen: www.agility.lu ; http://flyinghotdogs.jimdo.com; http://jackileety.jimdo.com; http://www.beepworld.de/members100/agilitycla/

Valentinstag 2008

Valentinsgedicht
von

Wiltrud Mothes

Gefunden bei e-stories

So schnell vergeht die Zeit...... (04.02.08)

Ich habe am 12. Juli 2004 um 22:49 Uhr aufgehört zu rauchen,

bin damit schon 1 301 Tage 9 Stunden 18 Minuten 25 Sekunden rauchfrei,

habe in dieser Zeit 26 027 Zigaretten nicht geraucht, 4 554,72 Euro gespart

16 Gramm Nikotin und 208 Gramm Teer den Lungen erspart und insgesamt

90 Tage 8 Stunden 55 Minuten RauchFrei-Zeit gewonnen.

 

Mehr unter SWR3

Training vom 29.01.08

Da im Moment alles etwas ruhiger läuft kam die Idee ein Training zu filmen (Danke Kameramann). Oh mein Gott...... Neuester Leitspruch ist: TRAIN SMARTER, NOT HARDER! Leider ist die Verknüpfung bei mir etwas falsch geraten. Man könnte meinen mein „Sein" hätte Smarter mit Schlampiger verwechselt. Leider sind von 5 Sequenzen nur 2 brauchbar. Da siehst du die EINE  Sequenz und die ANDERE  Sequenz =^..^=

20.01.2008 Bettange/Mess

Unser Verein hat das erste Turnier in diesem Jahr organisiert und wie ich finde mit tollem Erfolg. Wie ein eingespieltes Team wurden alle großen und kleinen Aufgaben erledigt. Wie gewohnt hielten wir den Zeitplan ein und genossen ein harmonisches Zusammensein.
ICH WAR DA und Chilli gab wie gewohnt sein Bestes. Im Agility hatte ich weder Kontrolle über mein Arm noch über meine Stimme was Stange 2 zum Fallen brachte. Beim Briefen gab es bei der Schlussequenz 2 Möglichkeiten. Hinter dem Sacktunnel wechseln oder nach dem Sack Chilli schicken. Da Stange 2 fiel wählte ich die nicht so sichere Variante was nochmals 2 Stangen einbrachte, kuckst du hier...

Beim Jumping WAR ICH AUCH DA... Armer Chilli....Meine Arme und meine Stimme waren absolut nicht auf Chilli eingestellt. Nachdem 3 Stangen fielen eine saubere Dis. Wegen meiner Unachtsamkeit lief Chilli hinter meinem Rücken in den Sacktunnel. Wieso lief er mir in den Rücken? Ganz einfach, anstatt Gerät für Gerät abzuarbeiten bin ich über den Parcours gehetzt und habe keinen sauberen Wechsel gemacht und schwups war Chilli weg.
Chilli, ein Wahnsinnskerl.
Fotos haben wir sehr sehr viele, vielen Dank liebe Maike für die Fotos. Die kannst du alle hier sehen

 

17.01.2008 Video Jumping Benelux Trophy

Hier kannst du das Video von Chilli's Jumping bei der Benelux Trophy sehen.

14.01.2008 Generalversammlung HSV Beetebuerg

33 Jahre! Das ist der Hammer...... Fernand Eiffes war fast so lange Präsident unseres Vereins wie ich alt bin. Nach so langer Zeit hat Fernand sich entschieden bei der diesjährigen Generalversammlung sein Amt abzugeben. Ein goldenes Mikrofon, eine Kollage, eine Wanduhr und ein Wellness-Wochenende wurden ihm geschenkt. Romain Binsfeld hat das Ruder übernommen.
Meine 5 jährige Mitgliedschaft wurde mit Euros belohnt. Diejenigen die 2007 Titel erliefen wurden mit Sekt und Pralinen verwöhnt. Eine sehr gut besetzte Generalversammlung die mit Pizza beendet wurde.

13.01.2008 Benelux-Trophy

Chilli lief im Open ein Dis, bei einer Sequenz die mir von vornherein als unlösbar schien. Als Abschluss zu diesem Lauf gab es noch eine fliegende Wippe. Das Kommando kam von meiner Seite etwas spät.
Im Jumping der nur eine etwas schwierigere Sequenz hatte (Welle von hinten) bewiesen wir dass dies fast unsere Königsdisziplin ist :-) und dann leider ein Anfängerfehler meinerseits. Da ich diesen Lauf als toll empfand freute ich mich schon beim Gerät „ 20 „ was mit einem Stangenabwurf quittiert wurde.
Die Stafette liefen wir mit Dan & Momo, John & Chip und Jos & Lee. Wieder einen Stangenabwurf, da ich Chilli nicht rechtzeitig angab wo es hinging und ich stand ihm im Weg.
3 tolle Läufe von Chilli.
Tolles Turnier, die „Fritjes" 1A, Stimmung fast nicht mehr zu Toppen.
Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe die höchstwahrscheinlich in den Niederlanden stattfinden wird.
In der Länderwertung gewann Belgien, vor den Niederlanden. Luxemburg belegte Platz 3.
Wer war von Bettemburg dabei? Fabienne mit Fly & Vloh, Chantal mit Babe, Viviane mit James, Sandra mit King, Isabelle mit Djane, Dan mit Momo, John mit Chip, Jos mit Lee)

Die Resultate findest du hier  http://www.beepworld.de/members100/agilitycla/

 

Ton Van de Laar
Ton Van de Laar

31.12.2007 Sylvester-Meeting www.agilityhalle.ch

Wins gewann den Jumping. Da der Parcours für schnelle Hunde sehr schwierig zu bewältigen war ergriffen wir beide unsere Chance und liefen fehlerfrei. Beim Agility führte ich die Wins ins Dis.

Chilli verschätzte sich am Ende des Slaloms und schmiss die letzte Hürde ganz um was uns den letzten Platz im Jumping einbrachte. Im Agility führte ich Chilli hochkonzentriert über den nicht allzu anspruchsvollen Parcours was uns unser zweites V0 einbrachte.